Weltgebetstag 2021- Vanuatu

8-Vanuatu-Map <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Weltgebetstag&nbsp;Schweiz)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-turbenthal-wila.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>97</div><div class='bid' style='display:none;'>1392</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Zum 126. ökumenischen Weltgebetstag haben 29 Frauen aus Vanuatu in vielen Workshops die diesjährige Liturgie verfasst. Lassen Sie sich mitnehmen in die Welt der Ni-Vanuatus.
Vanuatu, ist ein wunderschöner Inselarchipel im Südpazifik, besteht aus 83 Inseln meist vulkanischen Ursprungs, die sich über eine Länge von ca. 1300 km erstrecken. Auf den 65 bewohnbaren, tropischen Inseln leben ca. 300`000 Ni-Vanuatus, die alle einem der über 130 Stämme zugehören.

Die Inselbewohner haben eine spezielle Beziehung zum Land und Boden, welcher der Gemeinschaft und nicht dem Staat gehört. Sie sagen: «Dieses Land ist für uns wie eine Mutter für ihr Kleinkind.»

Leider waren die Ni-Vanuatu, früher wie auch heute, immer schon lebensbedrohlichen Gefahren ausgesetzt. Sei es durch die vielen Vulkanausbrüche mit ihren Erdbeben, Lavaströmen und giftigen Gasen; die rücksichtslose Versklavung ( bis 1904 ) vieler Ureinwohner durch Kolonialherren in fremde Länder, die mangelnde medizinische Versorgung auf den meisten Inseln, die vielen Sturmfluten und Zyklone ( letzter im April 2020 ), sowie die drohende Erhöhung des Meeresspiegels.

Ihre tiefe Verbundenheit mit ihrem Grund und Boden, ihren lebendigen Traditionen und dem christlichen Glauben, lässt sie trotz der vielen Gefahren nicht verzweifeln.
Ihre Lebensbedingungen auf den Inseln sind wirklich nicht einfach. Desto wichtiger ist es für uns, am diesjährigen Weltgebetstag, rund um die Welt, ihnen eine Stimme zu geben.

Sind Sie gespannt auf eine Einführung ins Land mit einer kleinen Bild-Dokumentation, einen Gottesdienst der die soziale, religiöse und ökologische Situation der Menschen, speziell der Frauen aufzeigt und die Auseinandersetzung mit dem Bibel-Gleichnis « Wer sein Haus auf Fels oder Sand baut…» ( Matthäus 7, 24-27 ).

Wir freuen uns sehr, wenn wir Sie am Freitag, 5. März um 19.00 Uhr in der reformierten Kirche Turbenthal zum Weltgebetstag begrüssen dürfen.

Das WGT- Vorbereitungsteam


Fahrdienst
Wenn Sie gerne kommen möchten, aber abends nicht mehr gerne allein aus dem Haus gehen, dann nehmen sie doch unseren Fahrdienst in Anspruch. Gerne holen wir Sie ab und bringen Sie dann auch wieder nach Hause.

Anmeldung Fahrdienst: bei Jacqueline Kägi, Telefon-Nr: 052 385 29 73