Rücktritt aus der Kirchenpflege

20181109_Roland_St&auml;heli-3_2 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Marianne&nbsp;Heusi)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-turbenthal-wila.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>5</div><div class='bid' style='display:none;'>1402</div><div class='usr' style='display:none;'>5</div>
Roland Stäheli hat an der Kirchenpflegesitzung vom 16. Februar mitgeteilt, dass er zurücktreten werde. Die berufliche Belastung lässt ihm zu wenig Raum, um sein Amt befriedigend erfüllen zu können. Er betonte jedoch, dass er der Kirche gern als Freiwilliger weiter zur Verfügung stehe.
Die Bezirkskirchenpflege hat den Rücktritt per Ende Februar genehmigt.
Die Kirchenpflege dankt Roland Stäheli für seinen Einsatz in den vergangenen zwei Jahren ganz herzlich.


Am 19. März 21 wurde die Ersatzwahl ausgeschrieben. Die erste Frist zum Einreichen von Wahlvorschlägen läuft bis am 28. April.
Die Kirchenpflege ist in der glücklichen Lage, dass sich – wie schon mitgeteilt – bereits eine Kandidatin gemeldet hat. Monika Di Benedetto aus Neubrunn möchte gern in der Kirchenpflege mitwirken und stellt sich als Kandidatin zur Verfügung. Bleibt es bei dieser einen Kandidatur ist das Wahlverfahren Ende Mai mit einer Stillen Wahl abgeschlossen. Kommt es zur Urnenwahl, findet diese im September statt.

Monika_Di_Benedetto2353 <span class="fotografFotoText">(Foto:&nbsp;Der&nbsp;Landbote)</span><div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-turbenthal-wila.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>17</div><div class='bid' style='display:none;'>1427</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Monika Di Benedetto stellt sich so vor:
„Ich habe Lust mitzugestalten, den Menschen die Kirche näherzubringen.
Ich bin 44 Jahre alt, habe 2 Mäd chen und bin in Seelmatten aufgewachsen. Nach meiner Schulzeit habe ich eine kaufmännische Ausbildung absolviert, arbeitete dann auch als Marketingplanerin und habe mich später zur Geburtsbegleiterin ausbilden lassen. Zur Zeit arbeite ich in einem Pensum von 50% im Sekretariat der reformierten Kirche Bassersdorf-Nürensdorf.
Ich schätze mich als sehr diplomatisch ein, bin zuverlässig, kommunikativ und habe viele Ideen.
Kommunikation ist auch für eine Kirchgemeinde sehr wichtig und liegt mir. Ich betreue die Homepage der reformierten Kirchgemeinde Bassersdorf-Nürensdorf und würde mich freuen, als Kirchenpflegerin bei der Gestaltung in Turbenthal-Wila mitzuwirken.
Ich möchte gerne etwas bewegen, Leute ansprechen und mithelfen, dass sie die Verbundenheit zur Kirche spüren und gerne dabei sind.“

Dokumente