Rückblick Generationenferien in Montmirail

Montmirail (182) (Foto: div. Teilnehmende der Generationenferien)
Vom 15. bis 21. Oktober weilten 20 Personen aus unserer Gemeinde in Montmirail in den Generationenferien. Was sie erlebt haben, schildern sie uns untenstehend.
Samstag:
Kurz nach dem Mittag trifft sich eine bunte, muntere Schar am Bahnhof Turbenthal und verlädt das Gepäck in den Zivilschutz-Bus, der uns im Welschland unten den langen Marsch von der Unterkunft zum Bahnhof erleichtern soll. Schon sehr erleichtert, so ohne Koffer reisen zu können, steigen wir in den Zug. Und los geht’s. Ohne Zwischenfälle kommen wir in Montmirail an. Montmirail ist eines der Häuser, in welcher die Kommunität Don Camillo lebt und wirkt. Wir sind bei ihnen zu Gast. Am Abend erzählt uns Xandi Bischoff aus der Geschichte der Kommunität. Bei bewegten Kennenlernspielen wird viel gelacht.
Isabel Stuhlmann


Sonntag:
Ein sonniger Morgen mit angenehmer Temperatur erwartet uns am 1. Tag in Montmirail. Voller Neugier besuchen wir nach dem guten Morgenessen den Gottesdienst im Haus. Mit feiner Musik begrüsst uns die interne Gruppe aus der Kommunität. Wir hören eine Auslegung des 84. Psalm. Mit Zusagen von Vertrauen, Geborgenheit und Mut gehen wir in den Tag hinein. Der Nachmittag auf dem Neuenburgersee, mit Sicht auf die Umgebung, ist eindrücklich. Wie tut die Ruhe gut. Mit fröhlichen Spiel- und Gesprächsrunden klingt der Tag aus.
Rosmarie Ritzmann


Montag:
Wir sind gut aufgehoben im gastfreundlichen Haus. Unsere zwei Pfarrerinnen haben für diese Woche einen Leitfaden gespannt. «Symbole des Glaubens». Nach einer Einführung steht für heute Wasser im Zentrum, z.B. Wasser in der Wüste, aus dem Fels, Quelle des Lebens und Wasser im Brunnen. Die Gedanken führen an den geplanten Brunnen im neuen Kirchenpark. «Gottes Brünnlein hat Wasser in Fülle» (Psalm 65,10). Am Nachmittag werden die einen durch Josef, die anderen mit dem Bus nach Neuenburg gefahren.
Frieda Caviezel


Dienstag:
Am Dienstag sind wir gemütlich den Sentier du Lac entlang gegangen, ein Ganztagesausflug mit Ziel Laténium. Mittagspause mit Picknick, ein paar Mutige wagten ein Bad im Neuenburgersee. Im Laténium konnten wir im Museum Funde aus der Gegend bestaunen.
Susi Hörnlimann


Mittwoch:
Nach dem Frühstück trafen wir uns im Gruppenraum. Das Thema lautete: Fels und Berg. Es wurde ein Lieblingsbild ausgesucht und allen erklärt. Z.B. Fels: als Zufluchtsort vor Feinden und Schutz; Zusammenhalt von Fels und Wasser. Der Psalm 121 wurde genau in Worten auseinandergenommen und zum Schluss haben alle ihr Lieblingswort aufgeschrieben. Vom Psalm 1, Bedeutung vom Baum, von den Wurzeln bis zur Krone, haben wir unser Leben verglichen mit einem Baum. Am Nachmittag fuhr eine Gruppe ins Papiliorama, die anderen unternahmen für sich oder in kleinen Gruppen andere Programme. Der Abend klang mit einem Film aus.
Agnes Frauchiger


Donnerstag:
Am Vormittag war das Thema über die Glaubenssymbole «Sonne und Kreuz». Aufnehmen und Weitergeben haben wir mit einem Sonnentanz ausgedrückt. Zwei Möglichkeiten wurden geboten an diesem Nachmittag: MALEN was einfach entsteht oder ein HOLZKREUZ basteln.
MALEN, fünf Teilnehmer malten Bilder. Eine Farbenpracht sondergleichen. Jemand war am späten Donnerstagabend noch kräftig an einem weiteren Bild.
HOLZKREUZ, sieben Interessierte waren dabei. In der Schreinerei lagen diverse Kreuzmuster auf, Holz war in «gluschtigen» Resten vorhanden. Jetzt entscheiden und zupacken. So sind zum Schluss verschiedene Werke entstanden.
Das Kreuz ist dem Menschen mehr oder weniger bekannt. Jesus Christus erlitt am Kreuz für die Menschheit aller Zeiten stellvertretend den Tod.
Und noch etwas, ein Quartett erklomm den Jura zum «Creux du Van»!
Ruedi Schneeberger


Freitag:
Noch ganz erfüllt von wunderbaren Landschaftseindrücken am Neuenburgersee, bereichernden geistlichen Impulsen und vielen anregenden Gesprächen traten wir am Freitag wieder die Heimreise an. Herzlichen Dank an alle für das harmonische Miteinander in dieser Generationenferienwoche! Sie wird uns so in bester Erinnerung bleiben.
Heidi Noll
Generationenferien Montmirail 2022
27.10.2022
21 Bilder
weitere Bilder anzeigen
Fotograf/-in
div. Teilnehmende der Generationenferien