Klimademonstration 28.09.2019

St. Peter Zürich 12.03.2019<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-turbenthal-wila.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>947</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
In unserer, sowie in vielen anderen Kirchgemeinden und Pfarreien der Schweiz werden am 28. September um 14:30 die Glocken läuten oder die Turmuhr bleibt auf 5vor12 stehen. Damit folgt unsere Kirchgemeinde einem Aufruf der christlichen Klima-Allianz-Organisationen, am Tag der nationalen Klimademonstration ein Zeichen für die Bewahrung der Schöpfung zu setzen.
Wenn Sie am frühen Nachmittag des 28. September erstaunt sind, das volle Geläut der reformierten Kirchen in Wila und Turbenthal zu hören, dann ist dies beabsichtigt. Mit der Teilnahme an der Aktion «5 vor 12» stellt sich unsere Kirchgemeinde lautstark hinter die Anliegen der Jugendlichen und vieler weiterer besorgter Menschen, die derzeit landauf und landab für den Schutz des Klimas demonstrieren.

Mit der Klimakrise steht die Würde des Menschen selbst auf dem Spiel, meint Papst Franziskus : «Wir sind die Ersten, die daran interessiert sind, der Menschheit, die nach uns kommen wird, einen bewohnbaren Planeten zu hinterlassen.» Es geht um den Sinn unserer menschlichen Existenz. (Enzyklika Laudato si, 160)

Folgende Organisationen der Klima-Allianz tragen den Aufruf:
A Rocha Suisse; Brot für alle; Evangelische Frauen Schweiz; Fastenopfer; Grüner Fisch; HEKS; Nationalkommission Justitia et Pax; oeku Kirche und Umwelt; OeME-Kommission der Evangelisch-reformierten Gesamtkirchgemeinde Bern; Schweizer Quäker; Schweizerischer Katholischer Frauenbund.

Weitere Informationen: www.oeku.ch

Dokumente