Kirchlicher Verein Jugendberatung Pfäffikon wird aufgelöst

Jugendberatung_001<div class='url' style='display:none;'>/</div><div class='dom' style='display:none;'>ref-turbenthal-wila.ch/</div><div class='aid' style='display:none;'>15</div><div class='bid' style='display:none;'>1070</div><div class='usr' style='display:none;'>3</div>
Der Kirchliche Verein für Jugendberatung Region Pfäffikon wird aufgelöst –
die einzige Jugendberatung in der Region stellt per Ende Juli 2020 ihre Arbeit ein
Mit der Pensionierung der langjährigen Familientherapeutin Susanna Steiner per Ende Juli 2020 war der Vorstand gefordert, die Situation der Jugendberatung sowohl aus personeller wie auch finanzieller Sicht zu evaluieren.

Über 30 Jahre lang wurde das niederschwellige und kostenlose Angebot von Jugendlichen und jungen Erwachsenen zwischen 12 und 25 Jahren und deren Bezugspersonen geschätzt und rege besucht, sowie von den zuweisenden Stellen gerne weitervermittelt. Die beteiligten Kirchgemeinden haben die Stelle ideell mitgetragen und mit ihren Beiträgen finanziert.

Im Zuge der Umstrukturierungen innerhalb der Reformierten Kirche fusionieren Kirchgemeinden. Zum Teil auch mit Gemeinden ausserhalb der Region Pfäffikon. Langfristig wird diesen Gemeinden eine weitere Mitfinanzierung der Jugendberatung nicht möglich sein. Eine weitere Kirchgemeinde hat die Pensionierung von Susanna Steiner zum Anlass genommen, den Verein zu verlassen. Für die verbleibenden Kirchgemeinden wäre die dadurch bedingte Erhöhung des Mitgliederbeitrages nicht verkraftbar.

Aus diesen Gründen hat die Delegiertenversammlung vom 6. November 2019 mit Bedauern, jedoch einstimmig beschlossen, den Verein zeitgleich mit der Pensionierung von Frau Susanna Steiner aufzulösen.

Bis Ende Juni 2020 kann das Angebot in gewohntem Rahmen genutzt werden.
Bei allfälligen Fragen steht die Präsidentin T. Schmid unter mail@k-jugendberatung.ch zur Verfügung.