Gut zum Druck - Geschichte hautnah erleben

Die Reformation wäre ohne den modernen Buchdruck nicht so erfolgreich verlaufen. Diese Erfindung ermöglichte es die Massen zu erreichen. In Zürich druckte Christoph Froschauer Texte von Luther und Zwingli und die erste Ausgabe der Zürcher Bibel. Wäre es nicht genial, wenn wir Christoph Froschauer persönlich begegnen könnten, um von ihm direkt zu hören, was er in dieser spannenden Zeit alles erlebt hat?

An diesem Juki-Morgen kommen wir Christoph Froschauer so nahe wie nie mehr sonst. Mit einer originalgetreu nachgebauten Gutenberg-Presse kommt er zu Besuch und erzählt uns während seiner Arbeit über die Entstehung, Verbreitung und Überlieferung der Bibel.
In den anschliessenden Workshops geht es um Griechisch, die Fraktur-Schrift und natürlich dürfen sich alle eine eigene Seite auf der Gutenberg-Presse drucken.
Kontakt: Barbara Hefti